Links überspringen

Nach dem “Sexiest Man Alive”: Ö3 wählt “Sexiest Österreicher”

Quelle: Pixabay

Das „People“-Magazin hat den Schauspieler und Captain America Chris Evans offiziell zum „Sexiest Man Alive“ ernannt. Davon inspiriert hat Ö3 seine eigene Abstimmung gestartet. Anders wie bei dem „Sexiest Man Alive“, gab es hier allerdings ein paar striktere Regeln. Und zwar hat der Radiosender die Ö3-Gemeinde damit beauftragt, den „Sexiest Österreicher“ zu wählen.

Der Marvel Superheld Chris Evans ist zwar der Sexiest Man Alive, die Wahl für den „Sexiest Österreicher“, fiel aber auf Sigi Fink. Der Ö3 Wetter-Moderator bekam bei der Abstimmung 1447 Stimmen, was auf insgesamt 41% der Wähler kommt. Damit landet er bei der Abstimmung ganz klar auf dem ersten Platz. Auf Platz Zwei, aber nicht sonderlich knapp dahinter, landet der Musiker und Kabarettist Paul Pizzera mit 18% der Stimmen. Also doch ein deutlicher Sieg für Fink. Zum dritten Platz wird es dann aber doch ein bisschen enger. Und zwar belegt den der Fernsehkoch Alexander Kumptner mit 12%. Am vierten Platz, mit 9% der Stimmen, landet der Schauspieler Elyas M’Barek. Der lebt zwar nicht in Österreich, hat aber die österreichische Staatsbürgerschaft, kann man also durchgehen lassen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von ???? ???? (@sigifink)

Die drei Bestplatzierten, also Fink, Pizzera und (nicht Jaus) Kumptner, waren am Samstag übrigens auch zu Gast in der Ö3 Wecker-Weekend Show bei Sandra König zu Gast. Und worüber die drei da so geredet haben, könnt ihr euch gern hier anhören.

Medienreporter