Links überspringen

Doppelt hält besser: Zwei Spots für Fleisch- und Wurstabholmarkt

Bildquelle: Neural_Natur_Tiere_1867180: Pixabay

Die Fastenzeit ist vorbei und für den Fleisch- und Wurstabholmarkt in den Steiermark gibt es in Sachen Radiospots jetzt Aufholbedarf.  Daher durften wir für den Kunden einen Spot in zwei Mutationen produzieren. Die sorgen für Abwechslung bei den Radiohörern. Zu hören gibt es die momentan nämlich steiermarkweit auf Radio Grün Weiß.

soundlarge-Producer Markus Kropac kann dazu auch mehr sagen. „Wenn man von einem Hörfunkspot gleich mehrere Versionen produziert, bezeichnet man das in der Radiowerbung als Mutation. Diese Mutationen können recht vielseitig eingesetzt werden, das ist für den Kunden dann ziemlich praktisch.“

Natürlich spiegelt sich das auch in der Textgestaltung wieder. Unsere Kreativcrew hat für den Kunden zwei Imagespot-Texte erstellt, die sich eindeutig voneinander entscheiden. Für die beiden Radiospots standen dann bei uns im Studio auch gleich zwei Sprecher zur Aufnahme: Nämlich soundlarge-Sprecher Thomas Kraxner und soiundlarge-Sprecherin Katrin Derler.

Angefangen mit einem einprägsamen Teil, der im Dialekt gesprochen wird bis hin zum Zusammenspiel der beiden Stimmen. Insgesamt ist es unseren Producern gelungen zwei Earcatcher zu kreieren. Hört euch die beiden Spots für den Fleisch- und Wurstabholmarkt in der Steiermark am Besten gleich mal an und zieht einen Vergleich.

Weiterführende Links und Informationen zum Thema Radiospots: