Links überspringen

Miran Kelih neu im Moderatoren-Team von „Dober dan, Koroška/Štajerska“

Bildquelle: Neutral_Medien_TV_Fernsehstudio_Pixabay_1149788: Pixabay

Wien (OTS) – Miran Kelih wird ab 2. Mai 2021 das bisher dreiköpfige ORF Moderatoren-Team (Mira Grötschnig-Einspieler, Magda Kropiunig und Alexander Tolmaier) unterstützen und sonntags die slowenische Fernsehsendung „Dober dan, Koroška / Dober dan, Štajerska“ um 13.30 Uhr in ORF 2 moderieren.

„Die Sendung begleitet mich seit meiner Kindheit, sie war in meiner Familie immer Pflichtprogramm am Sonntagnachmittag. Dass ich jetzt hier stehen darf und dem Fernsehpublikum das Geschehen, die Ereignisse und die Geschichten rund um das Leben der slowenischen Volksgruppe in Kärnten präsentieren darf, ist eine sehr schöne und ehrenvolle Aufgabe für mich. Ich freue mich schon sehr auf den 2. Mai, wenn das Rotlicht der Kamera im neuen Studio in Klagenfurt/Celovec angeht. Dann darf ich nämlich die Seher/innen in beiden Landessprachen begrüßen“, zeigt sich der Kärntner Slowene Miran Kelih über seine neue Aufgabe erfreut.

Miran Kelih ist seit 2015 Mitarbeiter der slowenischen Redaktion des ORF Kärnten. Er moderiert unter anderem die Radio-Frühsendung „Dobro jutro“ des slowenischen ORF-Programmes auf der Frequenz von Radio Agora 105,5. Gestaltet außerdem als Redakteur Nachrichten sowie Radio- und Fernsehbeiträge und ist auch für den Online-Auftritt der slowenischen Redaktion (slovenci.ORF.at) mitverantwortlich.

Mirhan Kelih als Moderator: Der ORF zeigt sich erfreut

„Miran Kelih hat schon in seinen jungen Jahren gezeigt, was in ihm steckt. Ich bin überzeugt, dass er sich sehr gut in das bestehende Team einfügen wird. Wir freuen uns mit Miran Kelih einen weiteren kompetenten Moderator für die Sendung präsentieren zu können. Ich wünsche ihm alles Gute für seine neue Aufgabe“, so ORF-Landesdirektorin Karin Bernhard.

Marijan Velik, Leiter der slowenischen Redaktion im ORF-Landesstudio Kärnten. „Miran Kelih ist nun das jüngste Mitglied in der Moderatoren-Riege von ,Dober dan, Koroška/Štajerska‘. Er hat sich als Radio-Moderator und als Fernseh-Redakteur in den vergangenen Jahren mehr als bewährt. Miran ist äußerst talentiert, besitzt eine Schauspielausbildung vom Landeskonservatorium in Klagenfurt und ist Mitglied in einer Laienschauspielgruppe in Zell/Sele. Vor Kurzem feierte er seinen 30. Geburtstag und nun ist die Zeit reif für diese Aufgabe. Wir freuen uns, dass Miran am kommenden Sonntag seine erste ‚Dober dan, Koroška/Štajerska‘-Sendung aus dem neuen Studio moderiert.“

Nach der Matura an der Zweisprachigen Bundeshandelsakademie in Klagenfurt/Celovec und einigen „Orientierungssemestern“ an der Slawistik in Graz und an der Pädagogischen Hochschule in Klagenfurt entschied sich Miran Kelih, im ORF Landesstudio Kärnten vorstellig zu werden. Dies war entscheidend für seine weitere berufliche Zukunft. „Was so nie geplant war und eher zufällig mit einem Praktikum anfing, entwickelte sich mit der Zeit zu einem Beruf, der sehr, sehr gut zu mir passt“, sagt der 30-Jährige aus Zell/Sele, der seine Berufung vor allem in der Unterhaltung gefunden hat. Parallel zur beruflichen Tätigkeit absolvierte der passionierte Sänger und Schauspieler von 2016 bis 2018 erfolgreich einen Schauspiel-Lehrgang am Landeskonservatorium in Klagenfurt/Celovec. „Eine unvergessliche Zeit. Da konnte ich viele nützliche Erfahrungen für meine schauspielerische Tätigkeit sowie für die Medienarbeit und das Auftreten vor Publikum sammeln“, ist Miran Kelih noch heute froh über diesen Schritt.

Medienreporter