Links überspringen

Amazon Prime Serie: Synchronisation in den soundlarge-Studios in Graz

Bildquelle:

  • Neutral_Studio_Gerhard Liebmann_Sprecherkabine_2020: (c) soundlarge
  • Neutral_Medien_Film_Bahnhof Zoo_Amazon Prime: (c) Amazon Prime Presse

Dass auch eine weltweite Pandemie die soundlarge-Crew nicht stoppen kann, zeigt nun wieder Mal einer unserer aktuellsten Aufträge: eine Synchronisation in unseren Studios in Graz. Gemeinsam mit dem österreichischen Schauspieler Gerhard Liebmann, durften die soundlarge-Studios in einer Produktion von Constantin Film mitwirken. Die wird auf dem Streaming-Dienst Amazon Prime Video ausgestrahlt. Da war die Freude bei unseren Serienjunkies im Studio natürlich besonders groß.

„Wir Kinder vom Bahnhof Zoo“ zurück auf den Bildschirmen

42 Jahre ist es her, dass Christiane F. das Buch mit dem Titel „Wir Kinder vom Bahnhof Zoo“ veröffentlichte. In dem schildert sie die packende Geschichte über schwierige Familienverhältnisse und ihren Abstieg in die Berliner Drogenszene im jungen Alter von 12 Jahren. Constantin Film und Amazon Prime Video präsentierten in einer Zusammenarbeit bereits im Oktober 2019 eine moderne Interpretation des weltbekannten Spielfilms. Und zwar in Form einer Serie.

„Die Geschichte von Christiane F. und auch den Spielfilm zu ihrem Buch kennt wohl so ziemlich jeder, auch wenn die Veröffentlichung schon Jahrzehnte her ist. Deswegen freut es mich besonders, dass auch unsere Crew ein Puzzlestück zur gesamten Produktion beitragen darf. Auf das Endergebnis und die zeitgenössische Interpretation der Geschichte bin ich schon sehr gespannt. Natürlich werde ich mir die Serie auf jeden Fall ansehen.“, meint soundlarge Content Creator Sandra Zweytik.

Synchronisation in den soundlarge-Studios

Welche Rolle die soundlarge-Studios in dieser Produktion jetzt spielen? Für die erste Staffel der Serie, die wahrscheinlich im Frühjahr 2021 auf Amazon Prime Video zu sehen sein wird, fand die Synchronisation einiger Szenen bei uns in Graz in den soundlarge-Studios statt.

Synchronisation Graz
(c) soundlarge

Der österreichische Schauspieler Gerhard Liebmann spielt in der Serie den Schlossermeister Klaus Tauber. Mit großen Rollen in Filmen wie „Blutgletscher“, „Das finstere Tal“ oder „Bad Fucking“ hat er sich schon lange einen Namen gemacht. Als Gerhard Liebmann dann für die Vertonung der verschiedenen Szenen bei uns im Studio stand, gestaltete sich die Arbeit für unsere Producer natürlich besonders spannend.

Über die Dreharbeiten zum Film erzählt Gerhard Liebmann selbst: „Wir haben in Prag und in Berlin gedreht, das war definitiv eine aufregende Zeit. Den Regisseur der Serienadaption Philipp Kadelbach kenne ich schon länger, ich bin ein großer Freund seiner Arbeit. Daher war es für mich eine Freude in einer seiner Produktionen mitzuwirken.“

Enge Zusammenarbeit mit den Loft Tonstudios in Berlin

Während der gesamten Aufnahme mit Gerhard Liebmann hatten wir bei uns in den soundlarge-Studios auch Besuch aus Berlin. Natürlich aber nur über den Bildschirm. Die Loft Tonstudios in Berlin, die für die gesamte Vertonung der Serie zuständig sind, und Philipp Kadelbach wurden nämlich während der Aufzeichnung per Session Link zugeschalten.

soundlarge-Producer Markus Kropac erklärt: „Ganz einfach erklärt, über einen Session Link macht man eine Schaltung in ein anderes Studio, egal wo es auf der Welt ist. Dadurch ist es Producern und Regisseuren möglich bei Aufzeichnungen und Aufnahmen zuzuhören und Regie zu führen. Und dasobwohl sie im eigentlichen Studio gar nicht anwesend sind. Das ist ziemlich praktisch.“

(c) soundlarge
(c) soundlarge

Die Vorfreude auf die fertige Produktion ist groß

In den nächsten Monaten wird die Synchronisation die bei uns in den soundlarge-Studios in Graz aufgezeichnet wurde, dann für die Serie weiterverarbeitet. Bis Amazon euch also die fertige Produktion präsentieren kann, wird leider noch ein wenig Zeit vergehen. Seid gespannt, denn wir sind es auch!

Vielen Dank, Gerhard Liebmann für die spannende Zusammenarbeit. Es war uns eine Freude, dich in den soundlarge-Studios zu haben.