Links überspringen

Media Server 2.0 zeigt: Diese Medien nutzt die Bevölkerung

Bildquelle:

  • Neutra_Medien_Digital_Pixabay_5217024: Pixabay

Fernsehen, Radio und Digital sind laut Media Server 2.0 die meistgenutzten Medien des Landes.

Wien (LCG) – Mit dem Media Server 2.0 gibt es erstmals eine einheitliche Währung für die Mediennutzung in Österreich. Die zweite Hauptstudie gibt einen klaren Überblick, welche Medien die Bevölkerung tatsächlich nutzt. Und sie schafft Planungssicherheit, von der Mediaagenturen und auch die werbetreibende Wirtschaft deutlich profitieren. Die Ergebnisse sind großteils nicht überraschend, entzaubern jedoch die sozialen Medien: Digitalmedien führen mit 243 Minuten durchschnittlicher täglicher Nutzungszeit (89 Prozent der Gesamtbevölkerung) das Ranking vor Fernsehen mit 216 Minuten (80 Prozent) und Radio mit 196 Minuten (74 Prozent) an. Auf soziale Medien entfallen aber  gerade mal überschaubare 73 Minuten der täglichen Nutzung digitaler Medien.

Über den Media Server

Der Verein Media Server wurde im August 2012 gegründet und besteht soweit aus den Mitgliedern AGTT, Radiotest, R+C und IGMA. Für den Media Server 2.0 wurden von der GfK Austria 5.025 Online-Interviews durchgeführt, insofern ist die Grundgesamtheit die österreichische Wohnbevölkerung ab 14 Jahren. Die Befragten wählte man dann per Zufallsauswahl aus dem Online Pool der GfK Austria aus, für schwer erreichbare Zielgruppen griff man zusätzlich auf den GfK-Kooperationspartner „Talk Online Panel GmbH“ zurück. Die Interviews wurden vom 2. September bis 1. Dezember 2019 gleichverteilt durchgeführt. Die Out of Home-Kampagnenmodule übertrug man dann durch Fusion in die Media Server-Studin. Die Fusion wurde von H.T.S. durchgeführt.