Links überspringen

Neue UKW-Radiofrequenz in Wien: Ausgeschrieben auf 93,6 MHz

Bildquelle:

  • Neutral_Medien_Radio_Radio_Radiogerät_Pixabay_2588503: Pixabay

Auf der UKW-Radiofrequenz 93,6 MHz in Wien sendet bisher noch kein Sender, aber das soll sich jetzt ändern. Nachdem die KommAustria eine UKW-Radiolizenz ausgeschrieben hat, ist es wohl offiziell. In der Bundeshauptstadt wird es schon bald einen neuen Radiosender geben.

Ganz konkret bezieht sich die Sendelizenz auf das Versorgungsgebiet “Wien Innere Stadt (Donaukanal) 93,60 MHz”. Bei dem ergibt sich eine technische Reichweite von ungefähr 440 000 Hörerinnen und Hörern. Nachdem ein Marktteilnehmer die in Anspruchnahme dieser UKW-Radiofrequenz in Wien beantragt hat, hat die Kommunikationsbehörde KommAustria die Frequenz nun offiziell ausgeschrieben. Die KommAustria nimmt Anträge bis in den Jänner 2021 entgegen. Das Signal wird in Zukunft vom Raiffeisengebäude am Donaukanal abgestrahlt. Die technische Eignung der Frequenz hat RTR bereits geprüft.

KommAustria erteilte erst im Mai neue UKW-Radiolizenz

Erst im Mai diesen Jahres hat die KommAustria der Radio Event GmbH in Wien eine UKW-Radiolizenz für einen Volksmusiksender erteilt. Der Volksmusiksender ist auf der Frequenz 104,6 MHz zu hören. So berichtete auch medienreporter.at. Konkret setzt das im Wesentlichen eigengestaltete 24-Stunden-Vollprogramm auf dem ersten Volksmusiksender in Wien unter anderem auf volkstümliche Musik, Volksmusik, Blasmusik und volkstümlichen Schlager. Sowie auf bodenständige Wiener Musik wie zum Beispiel Schrammelmusik.

Die Ausschreibung ist hier auf der Webseite der RTR zu finden.