Links überspringen

“Radio NJOY 91,3” heißt ab sofort “Radio Radieschen”

Bildquelle: Neutral_Medien_Radio_Studio_Mischpult_Pixabay_1475055: Pixabay

10 Jahre nach dem Sendestart von Radio NJOY 91,3 hat sich der Ausbildungssender der FH Wien offenbar umbenannt. Ab sofort firmiert der Sender unter dem Namen Radio Radieschen. Der Radiosender, der als „njoy radio 97,5“ an den Start ging, war sich seines Namens sowieso nie so ganz sicher. Obwohl der Ausbildungssender eigentlich seinen Auszubildenden Einheitlichkeit und die Wichtigkeit von Positioning beibringen sollte, hat es selbst nie so ganz geschafft einen roten Faden in das Positionings des Senders zu bringen.

Radio Radieschen
Radio NJOY 91,3 präsentiert sich mit neuem Namen und Logo. (c) Screenshot: Radio Radieschen

NJOY Radio 88.2 in der Steiermark war ursprünglich der Namensgeber

Den Namen des Senders hatte der Wiener Ableger vom Ausbildungssender NJOY Radio 88.2 in der Steiermark übernommen. Der Namen wurde 2004 gewählt um das Lebensgefühl des Radiomachens an die Auszubildenden zu transportieren. Dieser Gedanke wurde in Wien offenbar nach wenigen Monaten fallen gelassen und so schlich sich ein Wildwuchs ein.

Radio NJOY 91,3 ist jetzt Radio Radieschen

Njoy radio 97,5, njoy radio 91,3, njoy 91,3 und radio njoy 91,3 sind Geschichte. Jetzt versucht sich die FH Wien an Radio Radieschen 91.3FM. Wir sind gespannt wie viele Markenabwandlungen es hier im Laufe der Sendergeschichte mit dem neuen Namen geben wird. Die Webseite ist auf den ersten Blick schon gerebrandet. Allerdings funktionieren die angegebenen Mailadressen noch nicht, wie das Onlineportal radioszene.de berichtet. Ganz neu ist der Name Radio Radieschen übrigens auch nicht, denn beim Frankfurter Stadtradio 91,8 gibt es eine Sendung mit dem Namen „Radio Radieschen“

Der Grund für den Relaunch ist noch nicht bekannt

Zumindest gibt es noch keine offizielle Stellungnahme der FH Wien gegenüber den Medienreportern. Die Radioszene spekuliert, dass sich der Norddeutsche Rundfunk vielleicht am Namen gestoßen haben könnte, denn dessen Hamburger Jugendwelle heißt seit den 1990er Jahren N-JOY. Da die Sendegebiete sehr weit voneinander entfernt sind und sich auch der Name in der Schreibweise unterscheidet, dürfte die Umbenennung aber wohl eher nicht am NDR gelegen haben.

Wir wünschen den Studierenden der FH Wien der WKW auf jeden Fall alles Gute für eine erfolgreiche Zukunft des Senders unter dem neuen Namen „Radio Radieschen“.

Medienreporter