Links überspringen

Deutscher Fernsehpreis 2020: „Der Pass“ beste Drama-Serie

Bildquelle:

  • Neutral_Beigestellt_Presse_RTR: RTR

Die Thriller-SerieDer Pass hat den Deutschen Fernsehpreises 2020 gewonnen. Denn die vom FERNSEHFONDS AUSTRIA geförderte Produktion bekam den Titel der „Besten Drama-Serie“. Das Team des FERNSEHFONDS AUSTRIA gratuliert und freut sich mit den beteiligten Produktionsfirmen. Ebenso aber auch mit dem Ko-Produzenten Sky und dem Team vor und hinter der Kamera.

Die Serie „Der Pass“ ist eine Ko-Produktion von epo-film, Wiedemann & Berg Televison und Sky. Und ist seit Ende Jänner 2019 bei Sky ausgestrahlt worden. Die Story handelt von einem Serienmörder, der in den deutsch-österreichischen Alpen umgeht. Und ein Fall, der das grenzübergreifende Ermittler-Duo Ellie Stocker (Julia Jentsch) und Gedeon Winter (Nicholas Ofczarek) über acht packende Thriller-Episoden hinweg in Atem hält. Denn es gibt zahlreiche überraschende Wendungen.

Die Preisträger des Deutschen Fernsehpreises 2020 hätten ursprünglich am 6. Juni  geehrt werden sollen. Und das im Rahmen einer großen Samstagabendshow im TV-Programm von RTL. Aufgrund der Coronakrise ist die Show aber abgesagt worden und die Preisträger wurden per Presseaussendung verkündet.

Über den Fernsehfonds Austria

Der FERNSEHFONDS AUSTRIA ist die größte Förderstelle für Fernsehproduktionen in Österreich. Und eingerichtet ist er beim Fachbereich Medien der Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH (RTR Medien). Die Bundesregierung stellt jährlich dafür ein Budget von 13,5 Mio. Euro zur Verfügung. Weitere Informationen über den Fernsehfonds Austria und Fördervoraussetzungen findet ihr unter www.fernsehfonds.at.